Kinder- oder Ausbildungszulagen (Familienzulagen)

Professorinnen und Professoren der UZH können bei der Abteilung Professuren
Familienzulagen für ihre Kinder  beantragen.

Vorgehen

Damit wir Ihren Anspruch auf Familienzulagen prüfen können, bitten wir Sie, das Antragsformular «Anmeldung für Arbeitnehmende» der SVA vollständig ausgefüllt, unterzeichnet und mit den erforderlichen Beilagen an die Abteilung Professuren zu senden.

Veränderungen der Zulagenberechtigung (z.B. Übertritt in die Ausbildung) sind mit dem Formular «Änderungsmeldung für Arbeitnehmende» der SVA gleichermassen der Abteilung Professuren zu melden.

Die Auszahlung der Familienzulage(n) erfolgt mit der monatlichen Lohnzahlung durch die UZH.

Die Familienzulagen umfassen folgende Beiträge (Stand Februar 2016):

a) Kinderzulagen

  • bis zum Ende des Monats, in welchem das Kind das 12. Altersjahr vollendet:
    CHF 200.- pro Monat pro Kind;
  • ab dem 13. Altersjahr bis zum Ende des Monats, in dem das Kind das
    16. Altersjahr vollendet: CHF 250.- pro Monat pro Kind.
  • Ist das Kind erwerbsunfähig (Art. 7 ATSG), wird die Zulage bis zum vollendeten 20. Altersjahr ausgerichtet.

b) Ausbildungszulage:

  • ab dem Ende des Monats, in dem das Kind das 16. Altersjahr vollendet, bis zum Abschluss der Ausbildung, längstens jedoch bis zum Ende des Monats, in dem das Kind das 25. Altersjahr vollendet: CHF 250.- pro Monat pro Kind.